Stahltraverse für die neue Fernwärmeleitung eingehoben

Segmente der Stahlbrücke für die Fernwärmeleitung
Segmente der Stahlbrücke für die Fernwärmeleitung

Am Samstag den 23.05. und am vergangenen Pfingstwochenende kam der 800-Tonnen-Kran mit weithin sichtbarem Ausleger endlich zum Einsatz. Zuerst wurden zwei Bauteile, eines etwa 55 Tonnen schwer, von der Südseite her in Millimeterarbeit eingepasst, dann am 31.05. die restlichen beiden von der Nordseite Am Bleicher Hag. Die Straße ist dafür bis zum 08.06. für den Verkehr gesperrt.

In die 240 Meter lange Brückenkonstruktion werden anschließend von der Fermwärme zwei Rohre im Durchmesser von 25 und 35 Zentimetern eingeführt, die den Zu- und Rücklauf des Fernwärmedampfs für den Norden Ulms bereitstellen.

Genauere Einzelheiten finden Sie in diesem Artikel der Südwestpresse.